Behandlungsablauf kfo behandlung, festsitzende zahnspange

Behandlungablauf

Anfangsdiagnostik

Um abzuklären, ob eine kieferorthopädische Behandlung notwendig ist, wird ein Termin für eine sogenannte „Anfangsdiagnostik“ in unserer Praxis vereinbart.

Bei diesem ersten Termin verschaffen wir uns zunächst einen Überblick über die bestehenden Zahn- und Kieferfehlstellungen. Anschließend informieren wir ausführlich über die Notwendigkeit einer kieferorthopädischen Behandlung und geben schon einen ersten Einblick in verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.

Wenn eine kieferorthopädische Behandlung notwendig ist, werden im Anschluss Abformungen von den Zähnen genommen sowie Röntgenbilder und Fotos erstellt. Außerdem erfolgt eine detaillierte kieferorthopädische Befundaufnahme incl. einer Untersuchung der Kiefergelenke. Damit wir uns für unsere Patienten bei diesem ersten Termin Zeit nehmen können, findet dieser am Vormittag statt.

Der behandelnde Kieferorthopäde wertet im Anschluss an diesen Termin die Unterlagen aus und erstellt einen für jeden Patienten individuellen Behandlungsplan, der bei der entsprechenden Krankenkasse dann zur Genehmigung eingereicht werden muss.

Beratung

Es folgt ein persönliches Beratungsgespräch, in dem die Zahn- und Kieferfehlstellungen anhand der erstellten Unterlagen demonstriert und die notwendigen Behandlungsschritte erklärt werden. Außerdem werden die benötigten Zahnspangen gezeigt und ihre Wirkungen und Nebenwirkungen besprochen.

Jetzt können wir mit der kieferorthopädischen Behandlung starten!

Herausnehmbare Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen werden in erster Linie im Wechselgebiss eingesetzt, wenn noch nicht alle bleibenden Zähne vorhanden sind. Mit ihnen kann Platz geschaffen, Wachstum gefördert sowie die Bisslage und leichte Zahnfehlstellungen korrigiert werden. Die herausnehmbaren Zahnspangen werden anhand von Abformungen der Zähne in unserem eigenen Praxislabor individuell hergestellt.

Festsitzende Zahnspange

Bei festsitzenden Zahnspangen handelt es sich in der Regel um Brackets, die mit einem speziellen Kunststoff auf die Zähne geklebt werden. Mit ihnen kann die Position jedes einzelnen Zahnes korrigiert und der Zahnbogen ausgeformt werden. Vor dem Einsetzen erfolgt eine gründliche Reinigung der Zähne und eine umfangreiche Information über die optimale Pflege der Zähne mit der festen Zahnspange. Eine optimale Mundhygiene ist Voraussetzung für das Einsetzen einer solchen Zahnspange, damit Entkalkungen des Zahnschmelzes, Zahnfleischentzündungen oder Karies verhindert werden. Zur Kariesprophylaxe empfehlen wir zusätzlich eine halbjährliche Kontrolle beim Hauszahnarzt und außerdem eine regelmäßige Individualprophylaxe in seiner Praxis.

Linguale Zahnspangen

Bei dieser Art von Zahnspangen handelt es sich ebenfalls um eine festsitzende Apparatur, die sich jedoch auf der Innenseite der Zähne befindet und daher nahezu unsichtbar ist.

Retention

Nach dem Ende der aktiven kieferorthopädischen Behandlung müssen die Zähne noch langfristig stabilisiert werden. Dieses kann mit herausnehmbaren Zahnspangen erfolgen. Alternative kann auch ein graziler Draht, ein sogenannter Retainer, auf der Innenseite der Frontzähne befestigt werden um ein Rezidiv zu vermeiden.

Moitv: Behandlungsablauf 1
Moitv: Behandlungsablauf 2
Motiv: Behandlungsablauf 3